Gold für die stärkste Marke

Ein großer Moment für sensdesign: Unser Kunde „StromTiger“ hat am 30. November den deutschen Markenpreis ELMAR der Initiative „Eletromarken. Starke Partner.“ gewonnen. Und das mit Platz eins auf dem Siegertreppchen. Wir sind mächtig stolz auf unser starkes Kätzchen, das sich den Preis verdient gekrallt hat. Die Geschäftsführer Matthias Eschbach und Oliver Bauch haben den Preis sichtbar glücklich in Königswinter kurz vor Bonn entgegengenommen.

Markenpreis ELMAR für Top-Marketing

Ausgezeichnet wurde der „StromTiger“ für seine Markenstrategie in der Kategorie 11-30 Mitarbeiter. Wir können nur gratulieren zu dem richtigen Gespür und Mut, in der Markenpolitik andere Wege zu gehen, als die Masse in der Branche. Seit einigen Jahren stärken wir die Eigenmarke des StromTigers, das gesamte Corporate Design ist darauf ausgelegt, die Marke hervorzuheben.

Herausragend in der Region

Nicht zuletzt mit dem neuen Unternehmenssitz in Oberwhil an der Grenze zur Schweiz baut das mittelständische Unternehmen seine Position als einer der Marktführer der Region aus. Gefragt ist die orange-schwarz gestreifte Katze mittlerweile bei Projekten in ganz Deutschland. Denn die Dienstleister bieten nicht mehr nur einfache Elektroarbeiten an. Von Wärmepumpen über Solar- oder Stromspeichertechnik – das Portfolio ist mittlerweile zu einer stattlichen Größe angewachsen. Immer mehr gefragt sind auch moderne Anlagen, wie zum Beispiel eine intelligente Haussteuerung oder aktuelle Sichterheitstechnik.

Wir sind uns sicher, dass sich die Erfolgsgeschichte des StromTigers noch weiter fortsetzen wird. Auf jeden Fall freuen wir uns, so ein sympathisches Unternehmen als Kunden betreuen zu dürfen und unsere Kreativität in die Tat umzusetzen.

 

Die Geschäftsführer Matthias Eschbach und Oliver Bauch (Podium in der Mitte, von links) nehmen den Markenpreis ELMAR entgegen.

Die Geschäftsführer Matthias Eschbach und Oliver Bauch (Podium in der Mitte, von links) nehmen den Markenpreis ELMAR entgegen.