Zugegeben: Wir sind jetzt Wiederholungstäter. Am 17. September haben wir erneut am Sedus-Run teilgenommen und mit unserem Vierer-Team die Zehn-Kilometer-Strecke am Rhein heiß gelaufen. In diesem Jahr gab es mit Steffen Schlakat dafür sogar Unterstützung aus Hannover. Berge ragten auf der Strecke glücklicherweise nicht empor, denn die hätten unserem hannoveraner Flachlandjogger sicher zu schaffen gemacht. Geschafft hat die Strecke jeder einzelne von uns in persönlicher Bestzeit – wenngleich wir als Team ganz knapp am Siegertreppchen vorbeigerauscht sind. Aber für 2017 ist schon wieder ein Termin fest eingetragen: Der Sedus-RUN in Dogern mit Team sensdesign.